Zum Glück ist nichts Schlimmes passiert!

Ein Schüler liegt auf den Treppenstufen und schreit, zwei Klassenkameraden leisten Erste Hilfe.

Heute ist Freitag, der 13 te , ein Tag, an dem mit jeder Menge Pech gerechnet werden muss. Dem wollen 100 Schülerinnen und Schüler der Nienburger Albert- Schweitzer-Schule vorbeugen. Im Rahmen eines sozialen Tages konnten die Schüler zwischen verschiedenen Projekten wählen.

ASS_13.05.2016_k.jpgGleich 100 Mädchen und Jungen haben sich entschlossen Erste Hilfe zu lernen. Mit fünf Ausbilderinnen und Ausbilder musste das Deutsche Rote Kreuzes anrücken, morgens um 8 Uhr mit Puppen, Matten, Verbandszeug und jeder Menge guter Laune. „Die Schüler haben super mitgemacht“ lautete es einheitlich unter den Ausbildern.

Die Albert Schweitzer Schule ist schon viele Jahre Kooperationspartner des DRK im Bereich Schulsanitätsdienst wodurch Erste Hilfe für die gesamte Schule kein Fremdwort ist. Das Angebot an dem jährlich stattfindenden sozialen Tag einen Erste Hilfe Kurs zu machen gibt es daher schon seit ein paar Jahren. Mit 100 neuen Ersthelfern dürfte das Schulgelände der ASS nun einer der sichersten Orte in Nienburg sein.