So fonktioniert der Hausnotruf

Der Hausnotruf-Sender ist so einfach zu bedienen, dass auch in kritischen Situationen nichts falsch gemacht werden kann!

Durch nur einen Tastendruck auf den Handsender oder dem Hausnotrufgerät haben Sie sofort eine Sprechverbindung mit der Notrufzentrale: Rund um die Uhr - von jedem Zimmer der Wohnung aus.

Der Rotkreuz-Mitarbeiter in der Hausnotrufzentrale hat durch Ihren Notruf sofort alle nötigen Angaben auf seinem Monitor, um Ihnen schnell und gezielt zu helfen.

Er verständigt je nach Situation Ihre Angehörigen, die Nachbarn, direkt Ihren Hausarzt oder den Rettungsdienst. Sie werden von uns intensiv betreut und falls gewünscht, besuchen wir Sie auch gerne, um Sie vor Ort zu informieren.

... und was benötige ich dafür?

Sie benötigen lediglich einen Telefonanschluss. Das Hausnotruf-Gerät, das nicht viel größer als das Telefon selbst ist, wird daran angeschlossen. Es wird durch den handlichen Notrufsender ergänzt, der so klein ist, dass Sie ihn bequem am Handgelenk oder wie eine Kette um den Hals tragen können.

... wussten Sie schon?

Die meisten Pflegekassen würden die Grundgebühren für den Hausnotruf übernehmen. Gerne Beraten und Helfen wir Ihnen bei der Beantragung, auf anteilige monatliche Kostenübernahme bei vorliegender "Pflegestufe I - III".